English versionDeutsche Version
Search
   

1942, Unionkreuzung

Eduard C. baut gemeinsam mit anderen Lehrlingen eine kommunistische Widerstandsgruppe innerhalb der Reichsbahn auf, die antifaschistische Flugblätter verbreitet und Sabotageakte verübt.

Eduard C. baute gemeinsam mit anderen Lehrlingen eine kommunistische Jugendorganisation in Linz auf. Die Organisation konnte relativ lang unbemerkt von der Gestapo agieren, da ihre Mitglieder allesamt HJ-Mitglieder bzw. Wehrmachtsangehörige waren. Die Linzer Lehrlinge waren vernetzt mit jungen KommunistInnen in Wien und Salzburg und verbreiteten antifaschistische Flugblätter bzw. führten Sabotageakte durch.

Eduard C. spielte beim Aufbau der Gruppe ab 1941 eine wesentliche Rolle. Es fanden regelmäßige Treffen im Volksgarten und im Gasthaus Jägermayr statt. Die Aktivitäten kamen fast zum Stillstand, als ab 1942 viele der – beinahe ausschließlich männlichen – Mitglieder zur Wehrmacht einberufen wurden. C. wurde am 12. April 1943 bei seinem Truppenteil nahe Bordeaux verhaftet und ins Wehrmachtsuntersuchungsgefängnis Berlin-Tegel gebracht. Am 20. Juni 1944 kam es zur Anklage gegen C. und acht weitere Lehrlinge des Reichsbahn­ausbesserungswerkes Linz wegen Vorbereitung zum Hochverrat, Wehrmachtszersetzung und Feindbegünstigung. C. und zwei seiner Mitstreiter wurden zum Tode verurteilt, die Strafen wurden mit Rücksicht auf die Jugendlichkeit der Verurteilten jedoch zu einer 10-jährigen Zuchthausstrafe umgewandelt.

Gegen Ende des Krieges wurden sie an der Front bei der Aushebung von Schützengräben eingesetzt und gerieten in französische Kriegsgefangenschaft. Nach 10 Monaten kamen sie frei.

Literatur:

GANGLMAIR, Siegwald: Widerstand und Verfolgung in Linz in der NS-Zeit. In: MAYRHOFER, Fritz; SCHUSTER, Walter (Hg.): Nationalsozialismus in Linz. Linz 2001, S. 1407 – 1466.

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hg.): Widerstand und Verfolgung in Oberösterreich. Band 1. Wien 1985.

Dokument:

Entwurf der Anklageschrift gegen Eduard C. vom 20. Juni 1944. Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes 14653.