English versionDeutsche Version
Search
   

15.3.1938, Ecke Hauptplatz/Schmidtorgasse

Das Warenhaus Kraus & Schober wird von der NS-Propaganda als Symbol „jüdischen Wuchers“ attackiert und zugunsten der NSDAP „arisiert“. Der frühere Besitzer kam am 1. September 1938 im Gestapogefängnis in München ums Leben.

Das Warenhaus galt den Nazis als Symbol des „jüdischen“ Kapitalismus, der Verdrängung des „guten“, „deutschen“ Handwerks und Geschäfts durch große, „profitgierige“, „jüdische“ Warenhäuser.

Das Kaufhaus Kraus & Schober war das modernste und größte Linzer Warenhaus und wurde deswegen von den Nazis schon vor 1938 immer wieder attackiert. Vor allem im „Österreichischen Beobachter“ wurden die Eigentümer immer wieder beschimpft und KundInnen mit der Veröffentlichung ihrer Namen gedroht.

Bereits am 15. März 1938 wurde am Eingang des Großkaufhauses verkündet, dass „die Juden aus der Firma Kraus und Schober Linz entfernt worden sind und der Betrieb nunmehr in eine nationalsozialistische Arbeitsgemeinschaft überführt worden ist.“ Die NSDAP war damit über das gesamte Vermögen und den größten Teil der Erträge verfügungsberechtigt. Der frühere Besitzer des Kaufhauses, Walter Schwarz, kam am 1. September 1938 im Gestapogefängnis in München ums Leben.

Literatur:

ELLMAUER, Daniela; JOHN, Michael; THUMSER, Regina (Hg.): „Arisierungen“, beschlagnahmte Vermögen, Rückstellungen und Entschädigungen in Oberösterreich. (= Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission. Vermögensentzug während der NS-Zeit sowie Rückstellungen und Entschädigungen seit 1945 in Österreich, 17/1) Wien, München 2004.

JOHN, Michael: Kraus & Schober. Über ein Linzer Warenhaus, eine erfolgreiche Unternehmerfamilie und eine Spurensuche in Israel. In: Linz aktiv 130 (Frühling 1994), S. 47 – 54.

Dokument:

Diese Anzeige wurde wenige Tage nach dem „Anschluss“ in sämtlichen Linzer Tageszeitungen abgedruckt. Die „Arisierung“ des Kaufhauses Kraus & Schober war für die Nazis aus propagandistischen Gründen von großer Bedeutung.

Tages-Post, 16. März 1938.

Foto:

Hauptplatz, Kundgebung der SA nach dem „Anschluss“, im Hintergrund das Kaufhaus Kraus & Schober. Vermutlich März 1938.

Archiv der Stadt Linz